ABS Aue gelingt Überraschungscoup in Leipzig

SG Clara Zetkin Leipzig – SV ABS Aue 7:9. Stark ersatzgeschwächt und ohne Ambitionen auf einen Punktgewinn reiste man nach Leipzig zum Doppelpunktspieltag. Simon Trommler und André Huster von der Reserve stellten sich in den Dienste der Mannschaft und Ersetzen die Routiniers Thomas Polheim und Steffen Arnold. Die Leipziger, letztjährige Tabellendritte fanden bislang auch nicht in die Saison und mussten ebenfalls mit zwei Ersatzspielern auskommen. Die Gastgeber wählten eine taktische Doppelaufstellung bei denen das Doppel 2 abgeschenkt wurde. Das nutzten die Auer schamlos aus und gewannen auch die beiden anderen Doppel. Während der Sieg von Pahlig/Trommler kalkuliert war, überraschten Fiedler/Huster gegen das Spitzendoppel der Gäste und siegten verdient mit 3:1. Die erste Einzelrunde brachte drei Siege von Dominic Sommer, Simon Trommler und André Huster. Letzterer rang Orgass klar mit 3:0 nieder. Mit der 6:3 Halbzeitführung schien die Sensation des Tages in der Luft zu liegen. Das Duell der Spitzenspieler konnte Dominic Sommer für sich entscheiden. Axel Rösch, ehemaliger Top16 Spieler fand nicht ins Spiel. Der Auer siegte 3:1. Frank Streubel unterlag knapp 2:3 gegen Lorwin. Das untere Paarkreuz war weiterhin auf verlorenem Posten und nur Simon Trommler konnte gegen Weitzel knapp 3:1 siegen. Somit führten die Auer mit 8:7, bevor es ins Entscheidungsdoppel ging. Sommer/Streubel ließen hier nichts anbrennen, siegten klar mit 3:0 und stellten den ersten Sieg der Saison für die Auer her. Aufgrund des Fehlens von zwei Spielern, die auf Position 2 und 3 der Mannschaft spielen und den deutlich einzelstärkeren Gastgebern war dieser Sieg der Überraschungscoup schlechthin für die Erzgebirger.

 

SV Rotation Süd Leipzig – SV ABS Aue 14:1. Nach dem starken Sieg gegen Zetkin fuhren die Mannen des SV ABS Aue zum Aufstiegsfavoriten dem SV Rotation Süd Leipzig. Hier war erwartungsgemäß nichts zu holen. Alle drei Doppel wurden verloren. Sommer/Streubel verloren knapp gegen Zmyi/Löhnert mit 2:3 und Doppel drei Pahlig/Trommler konnten zwei 10:8 Satzführungen nicht nutzen. In den Einzeln gestaltete sich das selbe Bild. Rico Pahlig konnte gegen Löhnert mit 3:2 gewinnen und stellte den Ehrenpunkt für die Auer her. Nur Dominic Sommer war im Spiel gegen Abwehrass Norbert Zmyi an einem weiteren Spielgewinn dran, unterlag dann aber letztlich knapp mit 9:11 im Entscheidungssatz. Die hohe Niederlage tat der Stimmung in der Mannschaft aber keinen Abbruch und wohlgelaunt traten die Spieler die Heimreise an.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Abstimmen für den SV ABS Aue

Liebe Mitglieder und Freunde des SV ABS Aue,

dieses Jahr ist es wieder soweit und wir können 1000 Euro von de DIBA gewinnen. Also stimmt für den SV ABS Aue ab. Vielen Dank.

Folgender Link führt zur Abstimmung:

https://www.ing-diba.de/verein/app/club/societydetails/ce45ddca-e06a-4f72-a751-2cfd74b13d3b

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Nachtrag: Auer mit Vizekreismeistertitel im Doppel

Zu den diesjährigen Kreismeisterschaften im Erzgebirgskreis traten auch zwei Auer Spieler an. Letztmalig 2014 bei den Kreismeisterschaften dabei, wollten Thomas Polheim und Dominic Sommer die Chance nutzen sich, mit viel Spielpraxis auf das erste Saisonspiel vorzubereiten.

Beide konnten aus ihrer Gruppe als Tabellenzweite hervorgehen. Thomas Polheim siegte gegen Köhler 3:0 und gegen Fritzsch mit 3:1. Gegen Nachwuchstalent Christian Franz (Tannenberg) konnte der Routinier zwar gut mithalten, verpasste aber in den Sätzen eins und zwei jeweils Satzgewinne und unterlag mit 0:3.

Bei Dominic Sommer spiegelte sich ein ähnliches Bild ab. Gegen unterklassige Gegner gewann er mit 3:0 und 3:1, während er es, gegen den späteren Kreismeister Wunderlich, beim Stande von 1:1 und 10:5 nicht schaffte die 2:1 Satzführung in trockene Tücher zu bringen. Endergebnis 1:3 für den Annaberger.

Im Doppel konnten beide gegen Martin/Krauß (Pobershau) mit 3:0 überzeugen und siegten auch im Halbfinale über Wunderlich/Schönfelder mit 3:1. Das Finale war von viel Taktik geprägt. Beide Male konnten die Auer jeweils in den Sätzen ausgleichen und führten im Entscheidungssatz mit 5:1. Danach schlich sich der Fehlerteufel ein, die Gegner Kevin Bernd und Leon Schubert drehten das Spiel noch mit 11:8 und verteidigten somit knapp ihren Titel aus dem vergangenem Jahr.

In der Einzel KO-Runde spielte Thomas Polheim gut gegen Marc Martin, unterlag jedoch den Pobershauer knapp mit 2:3 Sätzen. Dominic Sommer hatte das leichtere Los und konnte die erste Runde gegen Gläs mit 3:1 gewinnen. In der zweiten Runde waren dann konditionelle Gründe maßgebend für die 1:3 Niederlage gegen Leon Schubert (Schwarzenberg).

Mit diesen Ergebnissen konnten die Auer Spieler zufrieden sein, obwohl der Gewinn des Meistertitels im Doppel leider knapp verpasst wurde.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

ABS Aue mit glücklichen Punktgewinn in Pobershau

TSV 1872 Pobershau – SV ABS Aue 8:8. Zum Saisonauftakt konnten die Auer Spieler ein Unentschieden in Pobershau erspielen. Dabei liefen Sie fast das gesamte Spiel einen Rückstand hinterher. Die Doppel verliefen gut für Aue. Das neue Spitzendoppel Sommer/Streubel siegte klar 3:0 und Polheim/Fiedler führten 2:1 gegen Macak/Krauß, machten dann aber zu viele Fehler und verloren in fünf Sätzen. Arnold/Pahlig mussten nach ihrer 2:0 Satzführung nochmal zittern, gewannen den Entscheidungssatz aber klar mit 11:6. Nun folgten vier Einzelniederlagen in Folge. Routinier Polheim spielte stark gegen Macak und verlor nur hauchdünn mit 9:11 im Entscheidungssatz. Überraschend verlor Dominic Sommer mit 1:3 gegen Marc Martin. Steffen Arnold und Frank Streubel verloren beide klar 0:3 im mittleren Paarkreuz. Rico Pahlig und Heiko Fiedler siegten im unteren Paarkreuz, wobei Fiedler einen Matchball gegen Ersatzspieler Fleischer abwehren musste. Somit führten die Gastgeber mit 5:4 nach der ersten Einzelrunde. Im oberen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Dominic Sommer unterlag Macak mit 1:3 und Polheim konnte durch eine taktische Meisterleitung gegen Marc Martin mit 3:1 überzeugen. Das mittlere Paarkreuz fand abermals kein Mittel und somit führte Pobershau mit 8:5. Rico Pahlig siegte sicher gegen Fleischer mit 3:1 und Heiko Fiedler drehte eine 1:2 Satzrückstand gegen Philip Krauß noch zum 3:2 Sieg. Im Entscheidungsdoppel konnten Sommer/Streubel gegen Macak/Krauß überzeugen und mit 3:0 das Spiel für sich behaupten. Somit entführten die Auer zumindest ein Unentschieden aus Pobershau. Am kommenden Wochenende kommt es dann zu einer weiteren umkämpften Begegnung in Auer gegen die Leutzscher Füchse III.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Saisonvorschau Saison 2017/2018

Schwieriger denn je gestaltet sich die Saison 2017/2018 für die Tischtennisspieler des SV ABS Aue. Aufgrund von drei Abgängen und dem neuen LPZ Leistungskennwert, der zu dieser Saison eingeführt wurde, wurden die Mannschaften gehörig durcheinandergewirbelt.

Angefangen bei der ersten Mannschaft hat man nur minimalistischste Chancen auf den Klassenerhalt in der Landesliga. Mit dem Spitzenmann Martin Gundermann, der dieses Jahr in Burgstädt aufschlägt verlor die Mannschaft ihren Leistungsträger. Neu ins Team rückte Heiko Fiedler, der langjährig schon in der ersten Herrenmannschaft aktiv war und die nötige Erfahrung sowie Spielstärke für das untere Paarkreuz mitbringt. Einen schweren Stand wird Routinier Thomas Polheim im oberen Paarkreuz haben. Dennoch gilt der Senior als spielstark und konnte bereits im letzten Saisonspiel Anfang April zeigen, dass er im oberen Paarkreuz durchaus mithalten kann. Als neue Nr. 1 wird Dominic Sommer seine Form finden müssen, die vorherige Saison stark schwankte. Im mittleren Paarkreuz gehen Steffen Arnold und Frank Streubel an die Tische. Beide haben das Zeug mit konzentrierter Leistung und den nötigen Trainingsfleiß Punkte zu holen. Das unteren Paarkreuz wird durch Marcel Woldt und Rico Pahlig ergänzt. Letzterer wird im unteren Paarkreuz souverän Punkte einstreichen müssen, will die Mannschaft eine realistische Chance haben, die Klasse zu halten.

Bei all den Unwägbarkeiten für die neue Saison sollte der Spaß bei der ersten Herrenmannschaft nicht zu kurz kommen. Einen erhöhten Druck sollte sich die Mannschaft in dieser Saison nicht machen, hat doch die Liga erneut an Stärke gewonnen.

Die zweite Mannschaft musste noch mehr Federn zu Saisonbeginn lassen. Heiko Fiedler musste an die erste Mannschaft abgegeben werden und Stefan Zimmermann wechselte in letzter Sekunde völlig unerwartet nach Lugau. Somit bilden Simon Trommler und Frank Polheim das obere Paarkreuz. Hier gilt es möglichst ausgeglichen zu spielen, um der Mannschaft den nötigen Rückhalt zu geben. In einer bärenstarken Bezirksklasse kein leichtes Unterfangen. Die Mitte wird durch Andreas Schüller und André Huster ausgefüllt. Beiden ist zuzutrauen, durchaus positive Bilanzen zu erspielen. Das untere Paarkreuz um Dietmar Bachmann und Martin Reindel ist ebenfalls nicht chancenlos.

Kann die zweite Mannschaft ihr Potenzial voll abrufen und die nötige mentale Stärke im ungewohnten Abstiegskampf zeigen, wird sie eine gute Chance zum Halten der Klasse haben.

Die dritte Mannschaft um Mannschaftführer Wolfgang Pahlig wird ebenfalls nur den Klassenerhalt in der 1. Kreisklasse im Visier haben. Aufgrund von einigen Personalsorgen wird ein Platz in der oberen Tabellenhälfte durchaus schwierig. Spielt die Mannschaft möglichst oft mir Eric Unger, Frank Hanske und den beiden Routiniers Dietmar Gundermann und Ullrich Pötzschke, hat man in der 1. Kreisklasse nichts zu befürchten.

Die neu formierte vierte Herrenmannschaft mit dem Mannschaftsführer Uwe Atzeroth wird in der dritte Kreisklasse an den Start gehen. Spitzenspieler Frank Oelsner und Eckhardt Fischer werden versuchen möglichst viele Einzelpunkte zu holen. Uwe Atzeroth kann aufgrund seiner Spielstärke ebenfalls die Mannschaft voran bringen. Es wird vor allen auf die drei Jungspielern Jonas Günther, Benedikt Männel und Nora Kämpf ankommen, inwieweit die Mannschaft auf vordere Platzierungen schielen kann.

Ebenfalls neu ist die ersten Jugendmannschaft, die erstmals seit dreijähriger Abstinenz an den Start geht. Es gilt für die Mannschaft vor allem Erfahrungen im Tischtennis Spielbetrieb zu sammeln.

Allen Mannschaften werden maximale Erfolge in der neuen Saison gewünscht, auch wenn es wieder ein schweres Jahr für den SV ABS Aue werden wird. Trotzdem sollte der Spaß am Tischtennissport allen erhalten bleiben, damit man mit der nötigen Lockerheit in die Saison starten können.

 

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Vorbericht: SV ABS Aue unter den besten acht Tischtennisteams Ü50 in Deutschland

Durch den kuriosen Gewinn der Mitteldeutschen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren starten die Männer des SV ABS Aue am 10. und 11. Juni bei den deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren im schleswig-holsteinischen Schwarzenbek. Dort spielen die 8 besten Mannschaften jeder Altersklasse um den begehrten Titel des Deutschen Mannschaftsmeisters. Die Auer sind motiviert, können aber realistisch ihre eher Außenseiterchancen richtig einschätzen. Die Gegner in der Ü50 Altersklassen sind der TTC Tiefenlauter, Oldernburger TB, TTC Schwalbe-Bergneustadt, TTC Höchst-Nidder, SC Hermaringen, SV Charlottenburg und der TTV Musterstadt. Als Favoriten werden die Oldenburger eingeschätzt, die mit Yangshen Wang einen ehemaligen Bundesligaspieler und Weltmeisterschaftteilnehmer in ihren Reihen haben. Heiko Wirkner und Nicolai Popal sind weitere langjähriger Bundesligaspieler die für Oldenburg an den Start gehen. Gespielt wird in zwei Vorrundengruppen und der Endrunde. Die Auer Teilnehmer Thomas Polheim, Tom Wolfram, Matthias Neumerkel und Steffen Arnold werden ihr Möglichstes geben, um die mitteldeutsche Region 8 gebührend zu vertreten. Dennoch soll der Spaß nicht zu kurz kommen und die Atmosphäre einer deutschen Meisterschaft werden die Auer Spieler genießen. Auf der Papierform sind sie die Nr.7 der acht Mannschaften, demzufolge können sie unbeschwert ins Turnier gehen.

Ein besonderes Highlight wartet in der Ü40 Klasse, wo Oldenburg gleich drei bekannte Nationalspieler  vergangener Jahre aufbieten kann. Unter anderen Ex-Weltmeister im Doppel Steffen Fetzner und die beiden langjährigen Nationalspieler Peter Franz und Torben Wosik haben hier die Favoritenrolle inne. Als weitere sächsische Teams sind der SV Dresden-Mitte (Seniorinnen Ü 60, Ü70), der TTV Hohndorf (Senioren Ü60) und der SV Eintracht Leipzig-Süd (Senioren Ü70) vertreten.

Ganz Sachsen und natürlich die Auer Mannschaftskameraden drücken unseren Starten die Daumen.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Spielersuche: Komm zum SV ABS Aue!

Der SV ABS Aue sucht zur neuen Saison wieder Spieler für alle Leistungsklassen im Herrenbereich. Auch Jugendspieler, die Lust haben in einer Mannschaft zu spielen sind beim ABS jederzeit gern gesehen und können beim Schnuppertraining teilnehmen.

Wir bieten einen kleinen familiären Verein mit guten Trainingsbedingungen. Der Leistungsbereich bei den Herren ist breit gefächert und liegt zwischen Landesliga und 1.Kreisklasse. Kommt einfach beim Training vorbei, wir freuen uns auf Euch!

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Senioren des SV ABS Aue werden furios Mitteldeutscher Mannschaftsmeister in AK50

Die Senioren des SV ABS Aue in der Klasse Ü50 sind Titelträger bei den diesjährigen Mitteldeutschen Seniorenmannschaftsmeisterschaften geworden. Damit qualifizierten sich Matthias Neumerkel, Tom Wolfram, Steffen Arnold und Thomas Polheim für die nationalen Titelkämpfe. Dabei konnte man sich ohne Niederlage den Titel sichern. Gegen den aktuellen deutschen Vizemeister TTV Schwarzenberg, aufgestellt mit dem mehrfachen Senioren Europameister Miroslav Cecava, dem Sachsenligaspieler Frank Lukaschek und Jiri Vojtek, konnte überraschend gewonnen werden. Zwar blieb Cecava in seinen zwei Einzeln und dem Doppel ohne Niederlage, doch die Auer setzten sich in den übrigen Begegnungen durch. Ein bärenstarker Steffen Arnold siegte zweimal 3:0 gegen Lukaschek und Vojtek. Thomas Polheim und Tom Wolfram gewannen jeweils ein Einzel und sorgten für den 4:3 Sieg.

In der Folge waren die restlichen Spiele dennoch keine Selbstläufer. Gegen den SV Schott Jena siegten die Erzgebirger mit 4:2. Hier gaben Matthias Neumerkel und Thomas Polheim jeweils gegen Gerd Wagner ihre Einzel ab. Im letzten Match des Tages wurden alle Spiele ausgespielt. Mit zwei Siegen avancierte Tom Wolfram, gebürtig vor der Saison von Werdau nach Aue, extra für die Seniorentitelkämpfe gewechselt, zum Matchwinner. Sowohl die beiden Einzel als auch das Doppel an der Seite von Thomas Polheim konnten siegreich gestaltet werden. Steffen Arnold steuerte ebenfalls ein Einzelpunkt bei und hauchdünn setzten sich die Auer mit 4:3 durch.

Damit erwarb man nach dem Landesmeistertitel nun auch den Titel des Mitteldeutschen Meisters. Die Auer sind damit für die deutschen Senioren Mannschaftsmeisterschaften qualifiziert, die im Schleswig-Holsteinischen Schwarzenbek ausgetragen werden. Erfahrungsgemäß starten bei diesem Event zahlreiche Ex-Bunderliga Profis, mit denen sich die Auer Spieler am 10.und 11.06.2017 messen können.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

ABS Aue beendet erfolgreiche Saison als Tabellenvierter

SV ABS Aue – SV SR Hohenstein-Ernstthal III 10:5. Am letzten Punktspielwochenende der Saison konnten die Männer des SV ABS Aue nochmals Punkte einfahren. Im Spiel um den vierten Tabellenplatz erspielten sich die Auer gleich eine 5:0 Führung. Dabei gingen die Doppel zwei und drei knapp an die Gastgeber. Das obere Paarkreuz um Martin Gundermann und Dominic Sommer hatte keine Probleme mit den Gegnern und siegte ohne Satzverlust. Das mittlere Paarkreuz unterlag jedoch. Thomas Polheim war in fünf Sätzen Mäßig unterlegen, während Frank Streubel nach anfänglich gutem Start gegen Roth den kürzeren zog (1:3). Steffen Arnold hatte keine Probleme gegen Ersatzspieler Held und Rico Pahlig verlor trotz guter Aufholjagd gegen Ersatzspieler Richter mit 9:11 im Entscheidungssatz. Mit der 6:3 Halbzeitführung im Rücken ließen die Auer dann nichts mehr anbrennen. Gundermann siegte ohne Schwierigkeiten gegen Möbius, während Sommer die Kraft gegen Hadlich im fünften Durchgang ausging (2:3). Im mittleren Paarkreuz kam es zur Punkteteilung.  Einem Sieg von Thomas Polheim stand eine Niederlage von Frank Streubel entgegen. Die 8:5 Führung wurde durch das hintere Paarkreuz ausgebaut und somit der Sieg unter Dach und Fach gebracht. Steffen Arnold überzeugte gegen Richter mit 3:1 und Rico Pahlig siegte gegen Held mit 3:0. Somit sicherte man sich den vierten Rang in der Landesliga.

 

TTV Wurzen – SV ABS Aue 14:1. Zu Gast beim Tabellenführer hagelte es für den SV ABS Aue eine derbe Niederlage. Stark ersatzgeschwächte machten die Auer das dritte Doppel stark, konnte aber wie die Doppel 1 und 2, auch das dritte Doppel nicht gewinnen. Das starke vordere Paarkreuz der Wurzener konnte an diesem Tag nicht bezwungen werden. Gegen Spalteholz waren lediglich Satzgewinne zu verzeichnen. Chancenlos war auch das untere Paarkreuz, hier gingen alle Partien mit 3:0 an die Gastgeber. Dennoch machten die Ersatzspieler einen guten Eindruck und versuchten sich so teuer wie möglich zu verkaufen. Das untere Paarkreuz war am stärksten umkämpft und mit Steffen Arnold, der gegen Schräpler gewinnen konnte, stellte Aue zumindest den Ehrenpunkt her. Kurioserweise brach der Tischtennisschläger von Schräpler  am Griff ab, sodass der Wurzener zum Ersatzschläger greifen musste. Damit feierten die Wurzener den Aufstieg in die Sachsenliga. Dem SV ABS Aue bleibt eine hervorragende Saison als Tabellenvierter, in der man deutlich über den Erwartungen blieb und zeigte, dass mit ihnen in der Landesliga immer zu rechnen ist.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

ABS Aue trotzt Tabellenzweiten Unentschieden ab

SV ABS Aue – SV Rotation Leipzig-Süd 8:8. Einen starken Kampf lieferten sich die Auer gegen den aktuellen Tabellenzweiten aus Leipzig. Im Duell der besten Doppelmannschaften hatten die Auer einen Auftakt nach Maß. Alle drei Doppel wurden siegreich gestaltet und dementsprechend locker ging man in die Einzelspiele. Martin Gundermann unterlag gegen einen glücklichen Schröder knapp mit 2:3 während Dominic Sommer mehrere Matchbälle im vierten Satz gegen Flemming abwehren konnte, als auch den Entscheidungssatz nach 2:7 Rückstand noch gewann. Thomas Polheim siegte klar 3:1 gegen Weihmann, doch die Leipziger punkteten in den nachfolgenden Einzeln sodass der Vorsprung auf 5:4 zusammenschmolz. Im oberen Paarkreuz teilte man sich die Punkte. Gundermann siegte trotz Verletzung gegen Flemming und Sommer stand gegen Schröder auf verlorenem Posten (0:3). Das mittlere Paarkreuz ging leer aus, sodass die Auer beim Stand von 6:7 in Zugzwang gerieten. Das untere Paarkreuz machte seine Sache an diesem Tag gut. Rico Pahlig spielte locker gegen Preiß auf und gewann mit 3:1 und auch Routinier Steffen Arnold konnte beim 3:1 über Münzer überzeugen. Im Entscheidungsdoppel war dann nicht mehr viel zu holen. Mit 1:3 waren Martin Gundermann und Thomas Polheim unterlegen. Somit sicherten sich die Auer ein 8:8 Unentschieden und können durchaus zufrieden die restlichen zwei Saisonspiele angehen.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar