Vorschau: Saisonstart des SV ABS Aue in der 1. Bezirksliga

An diesem Wochenende startet für den SV ABS Aue das Abenteuer 1. Bezirksliga. Nach dem letztjährigen Rückzug und Aufstieg aus der 2. Bezirksliga Chemnitz wollen die ABS´ler in der höchsten Bezirksspielklasse angreifen. Zur neuen Saison konnten alle Spieler gehalten werden und mit André Huster wechselte ein jüngerer Spieler zurück nach Aue. Dass die Saison sehr schwer sein wird, zeigen die Aufstellungen der gegnerischen Mannschaften: Mit dem SV MT Wilkau-Haßlau und dem SV SR Hohenstein-Ernsthal 4 werden zwei Mannschaften mit mittleren Landesliganiveau um die Meisterschaft spielen. Danach werden wohl der SG Vielau 07, der SV Stenn und der TTV Ellefeld die nachfolgenden Plätze belegen. Um den Abstieg werden die SG Blau-Weiß Reichenbach, der SSV Zschopau, der TTV Fortuna Grumbach und der TSV 1872 Pobershau zusammen mit den Auern kämpfen. Gleich zum Saisonstart empfängt der SV ABS Aue den SSV Zschopau. Der Meister der 2. Bezirksliga wird für die Auer ein harter Brocken, doch bei optimalen Spielverlauf könnte ein Sieg im Bereich des Möglichen sein. Vieles wird von den Spitzenspielern Michal Sklenar und Dominic Sommer abhängen. Aber auch die Tagesform aller anderen Spieler wird entscheidend sein. Vor allem Punkte im unteren Paarkreuz wird man gegen die ausgeglichen besetzen Zschopauer brauchen, um zu gewinnen. Gespielt wird am Sonntag um 10 Uhr in der Turnhalle der Erich-Kästner Schule. Zahlreiche Besucher und Unterstützer sind gern gesehen und hochklassige Ballwechsel sind garantiert.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

SV ABS Aue steigt in höchste Bezirksspielklasse auf

Der ersten Herrenmannschaft des  SV ABS Aue ist über die Hintertür doch noch der Aufstieg in die höchste Tischtennis-Bezirksspielklasse gelungen. Der diesjährige Tabellenzweite der 2. Bezirksliga Ost, der auch beim Relegationsturnier nur Zweiter wurde, durfte sich über einen weiteren freien Platz in der 1. Bezirksliga freuen.

Damit wurde der große Aufwand, aber auch die gute sportliche Leistung der Mannschaft um Mannschaftskapitän Frank Polheim, doch noch belohnt.

Dass Aue einen Startplatz erhielt war Ende Mai zwar ersichtlich, dennoch hätten höherklassige Mannschaften bei einem Rückzug noch einen Strich durch die Rechnung der Erzgebirger machen können. Auch die Planung zur neuen Saison, die schon Ende Mai abgeschlossen werden mussten, gestaltete, sich demnach als schwierig.

Dennoch konnte die Mannschaft zusammengehalten werden. Topspieler Michal Sklenar konnten die Auer ein weiteres Jahr binden. Auch die restlichen Spieler des Teams werden nächste Saison wieder angreifen, um den Klassenerhalt in der ersten Bezirksliga zu sichern.

Mit André Huster wechselte ein ehemaliger Spieler zurück nach Aue, um die erste Mannschaft dahingehend zu unterstützen. Mit dem nötigen Trainingsfleiß sollte dies auch gelingen.

Dass der Klassenerhalt eine sehr schwere Angelegenheit für die Auer sein wird, zeigen die Resultate der letzten Saison in dieser Spielklasse. Es ist durchaus nicht übertrieben, die Ligastärke schon als „halbe Landesliga“ vergangener Jahre zu bezeichnen.

Auch wenn der SV ABS Aue nur Außenseiterchancen auf den Ligaverbleib besitzt, ist der Klassenerhalt keineswegs unrealistisch.

Zusammen mit SG BW Reichenbach , SV Stenn, TSV 1872 Pobershau, TTV Fortuna Grumbach und dem TV Ellefeld werden wohl die unteren Tabellenplätze ausgespielt werden.

Jetzt gilt es nach der Saisonabschlussfeier wieder in den geordneten Trainingsbetrieb überzugehen und sich zielgerichtet auf die ersten Saisonspiele vorzubereiten.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Auer Minis starteten beim STTV Sichtungsturnier

Zwei Teilnehmer des SV ABS Aue traten die Reise nach Döbeln zum STTV Sichtungsturnier der AK 7-10 an. Beide mussten sich bei einem Geschicklichkeitsparcour, dem Zeigen von Schlagtechniken und Beinarbeitstechniken als auch bei einem Turnier beweisen. Die Teilnahme und die Bereitschaft ihr Bestes zu geben, machten den SV ABS Aue stolz. Gerade bei solch einen großen Event sollten viele Eindrück für die noch jungen Sportler im Gedächtnis bleiben. Zwar konnte nur ein Sieg im Einzel gefeiert werden, dennoch sollte dies zusätzlich motivieren, sich im Training kontinuierlich steigern zu wollen. Der SV ABS Aue gratuliert Vanessa und Felix recht herzlich und ist dankbar, dass sie die Farben des Vereines im Freistatt Sachsen vertreten haben.

Einen Dank geht auch an die Eltern, die die Teilnahme der Jungsportler ermöglicht haben.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Dritte Herrenmannschaft schafft Aufstieg

In zwei Spielen wurde der Ergebirgische SV Eibenstock hauchdünn von der dritten Mannschaft des SV ABS Aue bezwungen. In den beiden Relegationsspielen konnte Aue zu Hause mit 8:6 gewinnen und auswärts ein wichtiges 7:7 Unentschieden feiern.

Im Hinspiel war ein bärenstarker Frank Hanske als auch der Überraschungssieg von Wolfgang Pahlig gegen den Spitzenspieler der Gäste Silvio Hiller der Auslöser für den knappen Heimerfolg.

Im Rückspiel lagen die Auer mit 1:4 zurück konnten aber zwei wichtige Fünf-Satz Spiele für sich entscheiden. Vor der letzten Einzelrunde lag Eibenstock mit 6:4 in Front, doch die Auer erkämpften sich drei Einzelsiege und konnten damit den Aufstieg durch die „Hintertür“ in die 1. Kreisklasse feiern. Der gesamte SV ABS Aue gratuliert zu diesem Erfolg.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

ABS Aue scheitert denkbar knapp in Relegation

Der SV ABS Aue erspielte sich das Teilnahmerecht an der Relegation zur 1. Bezirksliga. Gegen den Tabellenachten SG Vielau 07 und den Vizemeister der 2. Bezirksliga West SV Schnarrtanne 18 mussten die Auer ihr Können nochmal unter Beweis stellen. Im ersten Spiel trennten sich Vielau und Schnarrtanne 9:6. Die Auer legten gegen Schnarrtanne sehr gut los und gewannen alle drei Doppel, wobei das Spitzendoppel Sklenar/Fiedler beim 3:2 die meisten Probleme hatte. Es folgten vier Einzelsiege. Dominic Sommer und Rico Pahlig gewannen ihre Spiele souverän, während Michal Sklenar und Frank Streubel knapp 3:2 die Oberhand behielten. Heiko Fiedler unterlag klar 0:3 gegen Mittelbach und Frank Polheim verlor denkbar knapp mit 2:3 gegen Markus Flechsing. Die 7:2 Führung war komfortabel und die Siege von Dominic Sommer und Michal Sklenar sorgten für den hohen 9:2 Erfolg. Damit war nur ein Unentschieden gegen Vielau notwendig um den Aufstieg perfekt zu machen. Doch die Doppel verliefen nicht optimal. Die Auer liefen einen 1:2 Rückstand hinterher. Sklenar/Fiedler konnten mit einem 3:2 gerade noch als Sieger den Tisch verlassen. Aue blieb dran. Dominic Sommer, Michal Sklenar und Frank Streubel siegten, während Rico Pahlig, Heiko Fiedler und Frank Polheim unterlagen. Ärgerlich das Spiel von Rico Pahlig, der zwei Sätze mit hohen Führungen gegen Golubski nicht nutzen konnte. Auch Michal Sklenar nutze seine Chancen gegen Kunz nicht, lag in den ersten beiden Sätzen immer in Front und gab diese in der Verlängerung ab. Endstand 0:3. Dominic Sommer traf gegen Ex-Teammitglied Thomas Polheim jeden Ball (3:0) und Frank Streubel bog einen 0:2 Satzrückstand gegen Golubski noch um (3:2). Rico Pahlig siegte nach hartem Kampf 3:1 gegen Reichenbach, sodass das Spiel wieder völlig offen war und die Auer mit 7:6 führten. Doch das bärenstarke dritte Paarkreuz der Vielauer sorgte für die 8:7 Führung der Hausherren. Im Entscheidungsdoppel wirkten Sklenar/Fiedler nicht spritzig genug und unterlagen mit 1:3 gegen Kunz/Neumerkel. Damit konnte Vielau den Klassenerhalt in der 1. Bezirksliga feiern. Nun hat Aue nur noch die Chance über die Hintertür in die höchste Bezirksspielklasse zu rutschen, wenn die Sollmannschaftsstärke der Liga unterschritten wird. Einige Anzeichen deuten darauf hin.

D. Sommer

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

ABS Aue verpasst direkten Aufstieg in die 1. Bezirksliga

SV Grün-Weiß Niederwiesa – SV ABS Aue 8:8. Der letzte Spieltag der 2. Bezirksliga versprach Spannung im Titelkampf aber auch im Kampf um den Relegationsplatz. Niederwiesa trat mit stärkster Aufstellung an und brauchte unbedingt einen Punkt, um den Relegationsplatz zu erreichen. Für Aue war ein hoher Sieg im Kampf um den Titel notwendig. Nach den Doppeln stand es 2:1 für die Gastgeber. Sklenar/Fiedler unterlagen knapp mit 1:3, wie auch Polheim/Bachmann. Nur Sommer/Pahlig siegten mit 3:0 gegen Modlich/Meyer. Im oberen Paarkreuz siegte Michal Sklenar knapp 3:2 gegen Modlich, doch Dominic Sommer unterlag knapp 0:3 gegen Höbel. Auch im mittleren und unteren Paarkreuz kam es zur Punkteteilung. Rico Pahlig siegte gegen Hinkelmann 3:1, wobei Heiko Fiedler chancenlos 0:3 unterlag. Frank Polheim lieferte eine gute Vorstellung gegen Teeg ab (3:1). Ersatzmann Bachmann hatte gegen Meyer beim 0:3 keine Chance. Damit lag Niederwiesa mit 5:4 in Front und ein hoher Sieg für Aue lag nicht mehr im Bereich des Möglichen. Zwar konnten Michal Sklenar und Dominic Sommer mit ihren Erfolgen auf 6:5 für Aue stellen, doch Rico Pahlig unterlag chancenlos gegen Weiß-Maes mit 0:3.  Heiko Fiedler konnte nach Abwehr mehrere Matchbälle sensationell das Spiel gegen Hinkelmann drehen (3:2), doch zwei Niederlagen im hinteren Paarkreuz brachten Aue wieder in Rückstand. Dominic Sommer und Rico Pahlig spielten gut gegen Höbel/Hinkelmann und sicherten mit einem 3:1 zumindest das Unentschieden. Damit wird Aue Vizemeister und hat noch die Chance in der Relegation den Aufstieg in die erste Bezirksliga perfekt zu machen.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

ABS Aue vertagt Meisterschaftsentscheidung auf den letzten Spieltag

SV ABS Aue – TTV 1948 Hohndorf 11:4. Gegen sympathische Hohndorfer konnten die Auer einen souveränen Sieg einfahren. Gegen die drittbeste Mannschaft der Rückrunde konnten die Auer nicht auf die beste Aufstellung zurückgreifen, konnten aber dennoch überzeugen. Gleich in den Doppeln testete man eine neue Variante aus. Dominic Sommer und Rico Pahlig siegten als Spitzendoppel klar 3:0 über Wingeyer/Ponikau und auch das zweite Doppel um Michal Sklenar und Heiko Fiedler siegte mit 3:1. Frank Polheim und Dietmar Bachmann waren bei ihrem 0:3 gegen Barthel/Clauß keinesfalls chancenlos. Im ersten und zweiten Paarkreuz teilte man sich die Punkte. Neben Siegen von Michal Sklenar und Rico Pahlig, gab es Niederlagen von Dominic Sommer und Heiko Fiedler zu verzeichnen. Auf die Siegerstraße brachte die Auer diesmal das untere Paarkreuz. Lange Zeit als Sorgenkind siegte Frank Polheim 3:0 gegen Burkhardt und Dietmar Bachmann gewann sensationell gegen Clauß mit 3:2. Zwischenführung 6:3 aus Auer Sicht. Als dann auch Michal Sklenar gegen den guten Skaskiewicz mit 3:2 die Oberhand behielte war der Weg zum Sieg frei. Dominic Sommer, Rico Pahlig, Heiko Fiedler und Frank Polheim überzeugen und erhöhten den Auer Punktestand. Dietmar Bachmann musste sich leider dem Nachwuchsmann Burkhardt mit 1:3 geschlagen geben. Durch den 11:4 Erfolg können die Auer weiterhin Tuchfühlung zum Spitzenteam SSV Zschopau halten. Bei Punktgleichheit trennen beide Teams nur 3 Einzelpunkte voneinander.  Somit wird am letzten Spieltag nicht nur entscheidend sein, ob beide Mannschaften ihre Spiele gewinnen werden, sondern auch, wie hoch die jeweiligen Siege ausfallen.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

SV ABS Aue büßt Tabellenführung ein

SV ABS Aue – SV Dörnthal-Pockau 13:2. Selbst ein hoher Sieg reichte den Auern gegen Schlusslicht Pockau nicht, die Tabellenführung zu verteidigen. Hintergrund war das Nichtantreten Niederwiesas beim jetzigen Tabellenführer Zschopau, der damit eine 15:0 Wertung erhielt. Vor diesem Hintergrund mussten sich die Auer selbst motivieren und mit der 3:0 Doppelführung gab es einen Auftakt nach Maß. Dominic Sommer erhöhte gegen Gläser auf 4:0, während Spitzenspieler Michal Sklenar überraschend sein erstes Einzel der Rückrunde verlor (0:3 gegen Wagner). Frank Streubel, Rico Pahlig und Heiko Fiedler überzeugten mit klaren Siegen und brachten Aue mit 7:1 in Front. Dietmar Bachmann unterlag in der Folge knapp gegen Kreller mit 2:3. Es folgten sechs weitere Einzelsiege. Nur Heiko Fiedler musste dabei über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen. Durch den hohen Heimsieg können die Auer dennoch an Zschopau dran bleiben und haben bei Punktgleichheit nur ein Spiel Rückstand. Dies verspricht einen spannenden Aufstiegskampf bis zum Schluss.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

ABS Aue überzeugt mit starken Auftritt im Spitzenspiel

TTV Blau-Gelb Marienberg – SV ABS Aue 3:12. Im Topspiel zwischen dem Spitzenreiter Aue und dem Tabellendritten Marienberg mussten beide Mannschaften mit Ersatz antreten. Für Aue gab Marcel Woldt, einstiger Landesligaspieler sein Comeback nach mehrjähriger Tischtennisabstinenz. Die Doppel waren hart umkämpft. Sklenar/Fiedler siegten klar 3:0 gegen Schönherr/Owczarek mit 3:0, während Sommer/Woldt mit 0:2 gegen das beste Ligadoppel Barthmann/Seifert zurück lagen. Doch die Auer steckten nicht auf und drehten das Spiel zu ihren Gunsten zum 3:2 Sieg. Das gleiche Bild gab es im dritten Doppel. Pahlig/Polheim stellten ihre Fehler ab und überzeugten nach einem 0:2 Satzrückstand indem sie alle nachfolgenden Sätze gewinnen konnten. Mit der 3:0 Führung im Rücken gab es drei Einzelsiege in Folge: Michal Sklenar siegte 3:0, ebenfalls wie Dominic Sommer und Rico Pahlig. Heiko Fiedler konnte gegen Schönherr nichts ausrichten (0:3) und auch Frank Polheim fand kein Mittel gegen den starken Younster Owczarek (0:3). Marcel Woldt und Patrick Macherius lieferten sich ein hochklassiges Spiel, in dem der Auer in den letzten Ballwechseln des Entscheidungssatzes das Glück auf seiner Seite hatte und hauchdünn mit 13:11 gewann. Damit war die Vorentscheidung gefallen. Michal Sklenar demontierte Barthmann klar mit 3:0 und Dominic Sommer fing sich gegen Seifert und siegte 3:1. Damit war der Sieg beim Stande von 9:2 bereits in Sack und Tüten. Rico Pahlig spielte gegen Schönherr stark auf (3:1) und Heiko Fiedler konnte Steinert in einem kuriosen Spiel knapp 3:1 schlagen. In der Folge konnte Frank Polheim gegen Macherius den Entscheidungssatz nicht erzwingen (1:3). Marcel Woldt hingegen trat hoch motiviert gegen Owczarek an, der im hinteren Paarkreuz eine 20:5 Bilanz aufweisen konnte. Durch gutes Aufschlagspiel, platzierte Topspins und gutes Blockspiel zog der Auer seinem Gegner den letzten Nerv und siegte umjubelt mit 3:1. Damit feierten die Auer einen unerwartet hohen Sieg gegen den Tabellendritten. Nun gilt es, auch die restlichen drei Spiele mit der nötigen Konzentration und dem nötigen Kampfgeist anzugehen.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

SV ABS Aue verteidigt hauchdünn Tabellenführung

SV ABS Aue – Post SV Chemnitz 9:7. Gegen eines der besten Rückrundenmannschaften dem Post SV Chemnitz konnten die Auer ersatzgeschwächt knapp mit 9:7 die Oberhand behalten. Nach den Doppeln führte man mit 2:1. Im oberen Paarkreuz hielten sich Michal Sklenar und Dominic Sommer schadlos und steuerten vier Einzelsiege bei. Im mittleren Paarkreuz konnte nur ein Punkt gewonnen werden. Rico Pahlig konnte hier mit 3:1 gegen Kwahs gewinnen. Heiko Fiedler hatte am Nachbartisch beim Stande von 7:9 im Entscheidungssatz gute Möglichkeiten bei eigenem Aufschlag . Doch beide Male hämmerte Schnaubelt zwei Topspins zum Sieg auf den Tisch. Im unteren Paarkreuz konnte Ersatzmann Andreas Schüller gegen Heyder gewinnen. Dies sollte der einzige Punkt im unteren Paarkreuz bleiben. Beim Stande von 8:7 musste das Entscheidungsdoppel ran. Hier erspielten sich Michal Sklenar und Heiko Fiedler eine knappe 2:1 Satzführung gegen Moras/Schaubelt. Beim Stande von 9:9 hatten die Auer das Glück auf ihrer Seite. Ein Notschlag von Heiko Fiedler fiel zuerst aufs Netz und dann auf die Tischkante. In der Folge konnten die Auer mit 11:9 gewinnen. In der Tabelle steht man punktgleich mit dem SSV Zschopau auf dem ersten Tabellenrang. Nur ein Einzelpunkt trennt beide Mannschaften. Dies verspricht einen knappen spannenden Titelkampf bis zum letzten Spieltag.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar